• Fauzia Beg, Sängerin

Fauzia Maria Beg Meets The Lorenzo Petrocca Organ Trio / Fancy Miss Nancy

Vocal Jazz
Die aus Mumbai in Indien stammende aber schon seit geraumer Zeit in Deutschland lebende Sängerin Fauzia Maria Beg hat sich für ihre neue CD mit dem Stuttgarter Gitarristen Lorenzo Petrocca und seinem Orgeltrio, bestehend aus Thomas Bauser Orgel und Armin Fischer Schlagzeug, zusammengetan um einem Ihrer ganz grossen Vorbilder nämlich Nancy Wilson ein Tributalbum zu widmen. Schon die Besetzung deutet darauf hin das die Musiker bewusst darauf setzen, hier etwas eigenes zu machen und auch die Auswahl der Titel unterstreicht dieses noch. So erklingen Songs wie »Peel me a grape« Balladen wie »The very thought of you« oder »All or nothing at all« in einer Bossa Version mit einem tollen Saxofonsolo von Jochen Feucht. Insbesondere bei den Balladen kann man die grosse und wandlungsfähige Stimme und die Bandbreite der sehr bewusst agierenden Sängerin bestaunen. Tolle Solos der übrigen Bandmitglieder runden das absolut lohnenswerte Album ab.
erhältlich als CD

About the Author:

Thomas Wehnert
Aus einer klassischen Musikerfamilie stammend kam ich schon früh mit Klassischer Musik in Berührung. Über das Cello kam ich zur Klarinette, die mich bis an die Musikhochschule Köln zum Studium führte. Später kam noch das Saxophon hinzu und mit ihm die Liebe zum Jazz, die durch einen New Orleans Aufenthalt noch gefestigt und vertieft wurde. Der Tonträger als solcher begleitet mich also schon mein Leben lang und geht weit über das physische hinaus.