Peteris Vasks – Cellokonzert Nr. 2
Sol Gabetta/Amsterdam Sinfonietta/Ltg. Irene Timacheff – Sony Classical

Sein erstes Cellokonzert hat der 1946 in Riga (Lettland) geborene Komponist Peteris Vasks vor 22 Jahren geschaffen.  Nun veröffentlicht Sol Gabetta sein zweites Cellokonzert, das er speziell für diese überragende Cellistin komponiert hat. Alle Kompositionen von Peteris Vasks eröffnen emotionale und beeindruckende Klangwelten. Inspiriert durch die Klänge der Natur und die ursprüngliche Musik der Landschaften seines Heimatlandes Lettland entstanden Werke von beeindruckender Schönheit. Sol Gabetta ist wie geschaffen für seine Musik. Vasks Kompositionen bedürfen feinfühliger, aber auch zupackender Solisten. Fähigkeiten, die Sol Gabetta zweifellos im Übermaß hat. Freuen Sie sich auf ein besonderes, musikalisches Erlebnis.

Und keine Sorge. Es gibt genügend Werke von Peteris Vasks, die auf CD erschienen sind. Sein Violinkonzert »Tala Gaisma – Distant Light«, drei Sinfonien, das Cellokonzert Nr. 1, Streichquartette und Vox Amoris (Violine+Orchester) – um nur einige Beispiele zu nennen. Der »Vasks-Sucht« kann geholfen werden. Und Dank Sol Gabetta werden viele »Süchtige« hinzukommen und die Scheu vor noch lebendenden Komponisten verlieren.