Der aus Los Angeles stammende Bassist, Komponist, Produzent und Buddy von Kamasi Washington, mit dem zusammen er das bahnbrechende Album „The Epic“ eingespielt hat und in dessen Band er spielt und zugleich auch das West Coast Get Down Collective ins Leben gerufen hat, verdiente sich seine Meriten bei einer gewissen Lauryn Hill, ging bei Mos Def in die Schule und spielte für Rihanna und Jeff Beck. Dementsprechend vielfältig klingt auch seine eigene Musik, die sich aus Einflüssen von Jazz, Funk, Soul, Hip-Hop und Rock speist. In Titeln wie „Abraham“ wird das große Potenzial als Songwriter und natürlich auch als Sänger und Bassist, der sämtliche Effektmöglichkeiten des Akustikbasses nutzt und auslotet deutlich. Gut nachvollziehbar also, daß einige ihn als Hendrix des Akustikbasses feiern! Ein Album das rockt und ein Bassist, dessen Weg es sich lohnt weiter zu verfolgen!
Erhältlich als CD