Datum/Zeit
Date(s) - 29/11/2019
20:00 - 22:00

Veranstaltungsort
Einklang

Kategorien Keine Kategorien


Karel Čapek »Der Krieg mit den Molchen«
szenische Lesung
 
Freitag, 29. November 2019
20:00 Uhr
Eintritt frei
Ort: EINKLANG Stuttgart

Karel Čapeks erstmals 1936 erschienener Roman ist eine parodistische Materialsammlung unterschiedlichster Textgattungen und spiegelt die gesellschaftlichen Verhältnisse am Vorabend des 2. Weltkriegs. Bis heute hat er nichts von seiner Aktualität im Umgang mit dem Anderen und dem Fremden verloren. Christoph Wehr verkörpert die stilistischen Unterschiede durch sein sprachliches und spielerisches Darstellungsvermögen und macht Lust auf die persönliche Entdeckungsreise durch eine von Doppelmoral und Gewinnmaximierung getragene Gesellschaft. Wir treffen den raubeinigen Kapitän J. Van Toch, einen Vertreter des alten Kolonialismus, der von seinen Molchen wie ein Gutsbesitzer spricht. Aus unterschiedlichen Perspektiven erleben wir die Aufnahme der Molche in die Errungenschaften der Zivilisation und ihre industrielle Nutzbarmachung als unerschöpflicher Quelle eines prosperierenden Arbeitsmarktes. Und werden schließlich Zeuge, wie leicht sich die Stimmung in der Gesellschaft erodiert. Dieser Roman, der mit seinen Illustrationen von Hans Ticha auch ein visuelles Vergnügen ist, lädt ein zum lauten Lesen und ist für einen Vortrag prädestiniert. Die Neuauflage in der Büchergilde Gutenberg und das „Tschechische Kulturjahr“ bilden den aktuellen Hintergrund für diese unterhaltsame Lesung.

C h r i s t o p h W e h r ist freischaffender Künstler im Bereich Darstellung und Sprache. Er spielt, spricht, inszeniert und unterrichtet u. a. in Köln, Bielefeld und Bamberg, wo er seit 2015 mit seiner Familie lebt.